Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 05/2022

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Für Bestellungen, die Sie über den Online-Shop für bestätige Übersetzungen „uebersetzungen.kaufen“ tätigen, gelten die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Der Onlineshop wird betrieben von:

Julia Sämann, M. A.
Schletterstraße 18
04107 Leipzig

E-Mail-Adresse: info@uebersetzungen.kaufen

Telefon: 0341 24 30 12 83

uebersetzungen.kaufen ist ein Online-Shop für die Vermittlung von beglaubigten Übersetzungen. Die Übersetzungen werden durch beauftragte, nach den jeweiligen Landesregeln allgemein beeidigte und öffentlich bestellte bzw. ermächtigte Übersetzer:innen ausgeführt. Das Zustandekommen und die Abwicklung der jeweiligen Vertragsverhältnisse erfolgt unter Nutzung des Online-Shops uebersetzungen.kaufen.

Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen regeln die Bedingungen, unter denen die von uebersetzungen.kaufen angebotenen Dienstleistungen von den Nutzer:innen in Anspruch genommen werden können. Mit der Anforderung einer Übersetzung stimmen Kund:innen diesen Bedingungen ausdrücklich zu. Der Kunde bzw. die Kundin erkennt damit an, die Nutzungsbedingungen gelesen und verstanden zu haben und zu akzeptieren. Für alle Kund:innen gelten ausschließlich diese Nutzungsbedingungen und Verträge, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt.

uebersetzungen.kaufen ist zu Änderungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berechtigt. uebersetzungen.kaufen wird diese Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstiger gleichwertiger Gründe. Wird durch die Änderung das vertragliche Gleichgewicht zwischen den Parteien erheblich gestört, so unterbleibt die Änderung. Im Übrigen bedürfen Änderungen der Zustimmung des Kunden. Kund:innen müssen daher die AGB bei jeder Bestellung bei uebersetzungen.kaufen lesen und bestätigen.

§ 2 Nutzungsberechtigt sind nur voll geschäftsfähige Kund:innen.

§ 3 Verantwortlichkeit und verbotene Inhalte

Der Online-Shop und die Übersetzungsdienstleistung dürfen ausschließlich zu rechtlich erlaubten Zwecken genutzt werden.

Die von uebersetzungen.kaufen angebotene Dienstleistung darf nicht genutzt werden, um diffamierendes, pornografisches oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material zu verbreiten, andere zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich der Persönlichkeitsrechte) anderer zu verletzen.

§ 4 Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Produktbeschreibung in Zusammenhang mit den entsprechend in der Produktansicht gezeigten Beispielbildern.

Kund:innen verpflichten sich, die Übersetzung ihrer Urkunden nur dann direkt über den Online-Shop zu beauftragen, wenn die entsprechende Urkunde bereits im Shop vorhanden ist. uebersetzungen.kaufen behält sich das Recht vor, einen Aufpreis zu verlangen bzw. den Auftrag zu stornieren, wenn die hochgeladene Urkunde nicht unwesentlich von der im Shop dargestellten abweicht.

uebersetzungen.kaufen verpflichtet sich, die vom Kunden angeforderte bestätigte Übersetzung sach-, fach- und fristgerecht zu erbringen. Die Übersetzungen werden von einem entsprechend öffentlich bestellten und allgemein beeidigten, ermächtigten oder vereidigten Übersetzer oder Übersetzerin nach den allgemeinen Richtlinien zum Anfertigen von Urkundenübersetzungen angefertigt, gestempelt und unterschrieben.

§ 5 Vertragsschluss

Kund:innen können Übersetzungsaufträge über den Online-Shop von uebersetzungen.kaufen beauftragen. Ist die Urkunde nicht im Shop vorhanden, können Kund:innen über das Formular „Anfrage stellen“ ein individuelles Angebot anfordern.

Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde bzw. die Kundin das Angebot online, über den Shop uebersetzungen.kaufen bestätigt. Die Bestätigung erfolgt explizit durch „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“. Ungeachtet dessen ist uebersetzungen.kaufen zur nachträglichen Abstandsnahme vom Vertrag berechtigt, wenn einer der in Regelung nach § 4 genannten Gründe für eine Zurückweisung des Auftrags gegeben ist. Im Falle der Zurückweisung bestehen zwischen den Parteien keine Ersatzansprüche.

Der Vertragstext wird nach dem Vertragsschluss von uebersetzungen.kaufen gespeichert und dem Kunden auf dessen Nachfrage per E-Mail zugesandt.

Sollten Kund:innen vom Vertrag zurücktreten wollen, so gelten hierfür folgende Regelungen:

Kund:innen können vor Durchführung des Auftrags jederzeit durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten.

Tritt der Kunde oder die Kundin vom Vertrag zurück, kann uebersetzungen.kaufen angemessenen Ersatz für die erfolgten Aufwendungen verlangen.

Die Regelung zum Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Bearbeitungszeit

Die als Bearbeitungszeit angegebenen Arbeitstage beziehen sich auf Montag bis Freitag (außer gesetzliche Feiertage in Sachsen) bei einer Bestellung bis 14 Uhr.

Beispiel: Sie bestellen Ihre Übersetzung an einem Donnerstag, 16 Uhr. Die Bearbeitungszeit ist mit 4 Arbeitstagen angegeben. Freitag ist Feiertag. Ihre Übersetzung geht am Donnerstag der Folgewoche in die Post.

Wird die Übersetzung als Expressübersetzung gebucht, halbiert sich die Bearbeitungszeit. Im oben genannten Beispiel würde die Übersetzung dann bereits am Dienstag in die Post gehen.

Wir versenden mit der deutschen Post als Prio-Brief, sodass der Versand in aller Regel nicht länger als einen Tag dauert. Da die deutsche Post das jedoch nicht garantiert, können wir es leider auch nicht.

§ 7 Abnahme, Rügepflicht und Gewährleistung

Es gilt grundsätzlich das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Offensichtliche Mängel an der empfangenen Übersetzung sind nach deren Erhalt unverzüglich per E-Mail unter Angabe der Mängel zu rügen (Rügepflicht). Geht bei uebersetzungen.kaufen innerhalb einer 14-tägigen Frist keine Mängelrüge ein, gilt die Leistung als abgenommen (§ 640 BGB). Gewährleistungsansprüche des nichtkaufmännischen Kunden bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

§ 8 Haftung

uebersetzungen.kaufen übernimmt keine Garantie dafür, dass die jeweilige Leistung für den Verwendungszweck des Kunden zulässig oder geeignet ist.

§ 9 Vergütung und Zahlungsbedingungen

Soweit vertraglich nicht anders vereinbart, stellt uebersetzungen.kaufen dem Kunden die vereinbarten Leistungen zu ihren jeweils gültigen Konditionen inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und Versandkosten in Rechnung. Der Kunde kann mit schuldbefreiender Wirkung nur in Euro über die von uebersetzungen.kaufen zur Verfügung gestellten Zahlungsmöglichkeiten leisten.

§ 10 Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§ 11 Schlussbestimmungen

An uebersetzungen.kaufen gerichtete Aufträge, die nicht vom Leistungsumfang gemäß § 4 erfasst sind, unterliegen nicht diesen Geschäftsbedingungen. Die Bedingungen für solche Leistungen werden gesondert vereinbart.

Sofern die Parteien Schriftform vereinbart haben, ist diese auch durch E-Mail erfüllt.

Diese Geschäftsbedingungen sowie Verträge, die auf der Grundlage dieser AGB geschlossen werden, unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Bei Bestellungen von Verbrauchern aus dem Ausland bleiben zwingende Vorschriften oder der durch Richterrecht gewährte Verbraucherschutz des jeweiligen Aufenthaltslandes bestehen und finden entsprechende Anwendung.

Für Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand Leipzig. uebersetzungen.kaufen ist jedoch auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

FOLGENDES GILT NUR FÜR VERBRAUCHER:

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Mit Auftragserteilung stimmen Kund:innen ausdrücklich zu, dass uebersetzungen.kaufen vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt. Dadurch verlieren Kund:innen ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uebersetzungen.kaufen. Mit der Auftragsbestätigung geben Kund:innen dazu ihr Einverständnis.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (uebersetzungen.kaufen, Schletterstraße 18, 04107 Leipzig, info@uebersetzungen.kaufen) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Mit Auftragserteilung stimmen Kund:innen ausdrücklich zu, dass uebersetzungen.kaufen vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt. Dadurch verlieren Kund:innen ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uebersetzungen.kaufen. Mit der Auftragsbestätigung geben Kund:innen dazu ihr Einverständnis.

Ich verlange ausdrücklich und stimme gleichzeitig zu, dass Sie mit der in Auftrag gegebenen Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen. Ich weiß, dass mein Widerrufsrecht bei vollständiger Erfüllung des Vertrages erlischt.